Seminar Integrierte Systeme (Seminar)

Vortragende/rAndreas Herkersdorf, Walter Stechele, Michael Vonbun, Dirk Gabriel [L]
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline
Angeboten imSommersemester 2017
Umfang3 Semesterwochenstunden
TermineSiehe TUMonline

Teilnahmekriterien

Begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung in TUMonline vom 25. März bis 03. Mai 2017

Jeder Student muss ein Seminarthema vor der Einführungsveranstaltung wählen. Dazu muss er Kontakt mit dem entsprechenden Themenbetreuer aufnehmen. Die Themen werden in der Reihenfolge der Anfragen vergeben.

Die einzelnen Themen werden unter <a href="http://www.lis.ei.tum.de/?id=hsis">http://www.lis.ei.tum.de/?id=hsis</a> bekannt gegeben.

Ziel (erwartete Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen)

Durch die Teilnahme an den Modulveranstaltungen erhält der Studierende Kenntnisse integrierter Systeme sowie deren Anwendungsbereiche.

Der Studierende ist anschließend in der Lage eine Aufgabenstellung aus einem aktuellen Themengebiet der integrierten Systeme selbstständig auf wissenschaftilche Weise zu bearbeiten, selbständige Literaturrecherchen dazu durchzuführen, und eine schriftliche Ausarbeitung dazu anzufertigen. Darüber hinaus kann der Studierende die von ihm erarbeiteten Erkenntnisse vor einem fachlichen Publikum präsentieren. Ausarbeitung eines Themas und einer Übersichtspräsentation, "Üben von Präsentationstechnik"
"Halten eines Fachvortrags mit anschließender Diskussion"

Inhalt

Wechselnde Schwerpunktthemen zu integrierten Schaltungen und Systemen, sowie deren Anwendungen.

Die Modulteilnehmer erarbeiten selbständig aktuelle wissenschaftliche Beiträge, fertigen eine zu bewertende schriftliche Ausarbeitung an und tragen ihre Resultate vor. Intensive Behandlung der Thematik in der Diskussion.

Inhaltliche Voraussetzungen

Basiskenntnisse integrierter Schaltungen und Systeme
sowie deren Anwendungen

Lehr- und Lernmethode

Jeder Teilnehmer bearbeitet eine individuelle fachliche Aufgabenstellung. Dies geschieht insbesondere in selbständiger Einzelarbeit des Studierenden.
Der Teilnehmer bekommt - abhängig von seinem individuellen Thema - einen eigenen Betreuer zugeordnet. Der Betreuer hilft dem Studierenden insbesondere zu Beginn der Arbeit, indem er in das Fachthema einführt, geeignete Literatur zur Verfügung stellt und hilfreiche Tipps sowohl bei der fachlichen Arbeit als auch bei der Erstellung der schriftlichen Ausarbeitung und des Vortrags gibt.

Studien-/Prüfungsleistungen

Bewertung besteht aus folgendenen Elementen:
- 4 Seiten Ausarbeitung im IEEE-Format
- Präsentation eines Posters
- Präsentation von 15 Minuten mit anschließend Fragen

Literatur

Themen-spezifische Literatur wird vom jeweiligen Betreuer empfohlen und soll durch eigene Recherchen ergänzt werden.

Online-Informationen


Ausgeschriebene Themen

Die Themen für das Sommersemester 2017 werden demnächst auf dieser Seite veröffentlicht.